Eigentlich hatte Hape Kerkeling sein erfolgreichstes Alter Ego, den Grevenbroicher Chefredakteur Horst Schlämmer, ja in Rente schicken wollen. Jetzt schlüpft er für ein RTL-Weihnachtsspecial nun doch wieder in die wenig schmeichelhafte Maske und belebt zur Verstärkung noch eine ganze Reihe anderer Bühnenfiguren aus seinem Repertoire.

Kurz vor dem 4. Advent muss Günther Jauchs Millionärsquiz einem früheren Promi-Kandidaten weichen. In seiner Paraderolle hatte Hape Kerkeling einst dafür gesorgt, dass der beliebteste Fragensteller Deutschlands selber einmal auf dem Kandidatenstuhl Platz nehmen musste. Jetzt übernimmt der Komiker den Sendeplatz gänzlich – wenn auch nur für einen Abend.

„Hapes zauberhafte Weihnachten“ heißt die Show mit Comedy und Musik, die RTL am 17. Dezember ab 20.15 Uhr ausstrahlt. Kerkeling, der sich mittlerweile im Fernsehen etwas rarer macht als früher, ist dabei nicht nur Gastgeber, sondern auch Hauptakteur – und das selbstredend vor allem in Gestalt seiner vielen Bühnenfiguren wie Uschi Blum oder Siggi Schwäbli, die er über Jahrzehnte kultiviert hat.

Zum Programm gehören lustige Aktionen mit prominenten Gästen und normalen Zuschauern. So gibt Kerkeling unter anderem mit Xavier Naidoo und Udo Jürgens Weihnachtslieder der anderen Art zum Besten, lässt sich als Horst Schlämmer von David Garrett an der Violine begleiten oder tritt auch mal als Angela Merkel auf.

Hinzu kommen Späße mit Leuten auf der Straße, ein Besuch beim Weihnachtsmann, ein Wahrsager-Wettvoraussagen und andere Aktionen mehr. Dass die fast dreistündige Show jedoch aus der Konserve kommt und vermutlich bereits im Sommer aufgezeichnet wurde, sollte niemanden wundern. Das Vergnügen dürfte das aber kaum mindern.

Ähnliche Beiträge