Samsung bringt aktuell mit dem PS63C7790 einen echten Riesen auf den Markt. Das Gerät ist ein Plasma-Fernseher und verspricht somit Bilder in hochwertiger Qualität mit hohem Kontrast, ist gleichzeitig aber auch 3D-fähig und bietet mit 63 Zoll eine überdurchschnittlich große Bildschirmdiagonale.

Der vom Hersteller geforderte Preis von 3.500 Euro erscheint allerdings nicht überteuert, betrachtet man den ungeheuren Funktionsumfang und die enorme Bildschirmgröße des auch optisch ansprechenden Geräts. Denn was der Plasma-TV kann, kann sich wahrlich sehen lassen: So verfügt er über einen Universaltuner und beherrscht somit USALS und DiSEqC.1.2-Protokolle. Dadurch können sogar drehbare Motorantennen gesteuert werden. Eine entsprechende Smartcard sorgt außerdem für den Empfang von HD-Varianten der Fernsehkanäle Sat1, RTL, ProSieben, Kabel1 und Vox. Digitale Signale können bequem über USB-Anschlüsse auf externen Speichern aufgezeichnet werden, welche allerdings geschützt sind und daher ausschließlich auf dem eigenen Plasma-TV wiedergegeben werden können. Auch vom PC aus ist es möglich, zahlreiche Audio- und Videodateien auf dem Bildschirm zu betrachten – die Übertragung vom Rechner ist sogar drahtlos möglich, allerdings ist das Vorhandensein eines WLAN-Adapters Voraussetzung. Aus dem Internet stehen ebenfalls diverse Dienste zu Verfügung, so z.B. YouTube oder Google Maps. Ein besonders präziser Farbbalance-Regler sorgt für zahlreiche Helligkeitsbereiche, und die in den Samsung PS63C7790 integrierten Lautsprecher bieten einen klangvollen Sound.

Für Heimkino-Fans, die für ihr Hobby auf einmal etwas tiefer in die Tasche greifen würden, ist dieser Riese ideal. Die Menüfunktionen sind übersichtlich aufgezeigt und die Bedienelemente dementsprechend einfach, schnell und unkompliziert zu nutzen. Vor allem bei Blu-rays läuft das Gerät zu Hochform auf. Zu den kleineren Kritikpunkten zählt neben einem sehr hohen Stromverbrauch die Tatsache, dass die für den 3D-Konsum noch unerlässlichen Shutterbrillen im Lieferumfang des Fernsehers nicht enthalten sind. Die pro Stück mit 90 Euro veranschlagten Brillen können einer Großfamilie so teuer zu stehen kommen, und auch der 3D-fähiger Blu-ray-Player muss noch erworben werden. Doch das Gesamtpaket stimmt, und so sollten bei diesem 3D-TV schon mal beide Augen zugedrückt werden – natürlich nur beim Einkauf. Denn das Bild auf dem Plasma-TV ist definitiv sehenswert und wird allen Filmliebhabern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Ähnliche Beiträge