Für das Duo Harald Schmidt und Oliver Pocher kommt im Frühjahr nach knappen eineinhalb Jahren das schnelle Aus. Manchen kommt es nicht schnell genug, denn das Team war nicht unumstritten.

Man hatte schon seit einiger Zeit den Eindruck, dass Harald Schmidt mit Oliver Pocher von der ARD ein Adjutant zur Seite gestellt wurde, der in erster Linie nicht Schmidts eher intellektuellen Humor konterkarieren, sondern vor allem mit zotigen Brachialnummern einfach eine im schwinden begriffene Show für ein anderes Zielpublikum öffnen sollte.

Dieser Plan schien auch aufzugehen, verzeichnete doch die Late-Night-Show „Schmitdt & Pocher“ deutlich höhere Einschaltquoten als es der Vorgänger vermochte, doch so richtig schien das Gespann nicht auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Schmidt wirkte manchmal etwas lustlos und wenn die Scherze Pochers nicht vorab produziert waren, sondern vor dem Studiopublikum live ausgetragen wurden, gingen sie häufig ins Leere. Wirklich gelungene Schlagabtausche der beiden Co-Moderatoren waren leider auch selten zu verbuchen.

Im April 2008 wirkte Schmidt dann ernsthaft verärgert über Pochers Verhalten einer norwegischen Sängerin gegenüber, bezeichnete es als „uncharmant“ und „uncool“, so dass der Zuschauer geneigt war zu glauben, dass die beiden jeweils alleine wohl besser waren.

Ein Jahr später, im April 2009, soll nun das gemeinsame Projekt auslaufen und die beiden Entertainer sollen wieder alleine weitermachen. Fans von Harald Schmidt können sich also darauf freuen, dass dessen bissiger Humor im nächsten Jahr, wenn die Wahl ansteht, wieder zur vollen Geltung kommt. Und die Freunde von Oliver Pocher werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, denn in anderen Showkonzepten hat er ja bereits bewiesen, dass er witzig sein kann.

[youtube m2u_e9-mv6Y]

Ähnliche Beiträge