Flachbildschirmfernseher sind stark im Kommen. Dabei hat man die Wahl zwischen zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einen gibt es LCD-Fernseher, zum anderen Plasma-Fernseher. Die Röhrenfernseher, die jahrzehntelang das Unterhaltungsprogramm der Fernsehsender in unsere gute Stuben gebracht haben, werden in Zukunft verschwinden und den Weg für neue Technologien freigeben.

Eigenschaften der Plasma Fernseher

Äußerlich erkennt man die neuen Plasma-Fernseher an ihrer innovativen Slimline. Sie sind kaum mehr als einige Zentimeter breit und finden deshalb in jedem kleinen Raum Platz. Man kann sie sogar an der Wand anbringen wie eine Kinoleinwand. Das absolute Highlight ist allerdings die Technik, mit der die neuen Plasma-Fernseher ausgestattet sind. Selbstverständlich bieten sie ein flimmerfreies Bild mit brillanten Farben. Dieses wird durch ein Gas hervorgebracht, welches durch Entladungen der Plasmateilchen zum Strahlen gebracht wird. Die einzelnen Gaskammern des Bildschirms sind für drei Farben verantwortlich, die durch Mischen jede Farbe in allen Schattierungen hervorbringt. Eine besondere Farbe auf einem Plasma-Bildschirm ist schwarz. Diese Farbe wird nämlich richtig schwarz dargestellt. Das ist bisher mit keinem Leuchtmittel wirklich gelungen.

HD-Ready-Funktion

Darüber hinaus aber bringen sie die HD-Ready-Funktion mit, welche es ermöglicht, die immer stärker auf den Markt drängenden, digitalen Rundfunk- und Fernsehprogramme zu empfangen. Auch das ist ein Grund, warum die Generation der Röhrenfernseher bald ausgedient hat. Neben ihrer großen, klobigen Form und der vergleichsweise schlechten Bild- und Tonwiedergabe sind sie nicht in der Lage, die Daten des digitalen Fernsehens zu lesen und somit auf dem Bildschirm anzuzeigen. Die neuen Plasma-Fernseher dagegen sind für das digitale Zeitalter bestens gerüstet und wohl bald in jedem Wohnzimmer zu finden.

Plasma-Fernseher sind etwas für Programmgenießer, denn die Bildschirmdiagonalen von über 100 Zentimetern machen sogar Werbesendungen und Nachrichten zu richtigen Kinoerlebnissen. Aber so richtig kommt die Technik erst bei einem guten Spielfilm zur Geltung. Dann darf aber ferner die geeignete Sound-Ausstattung nicht fehlen. Außerdem sollte das Gerät über Full HD verfügen, damit die optimale Auflösung erreicht werden kann, welche einen wesentlichen Einfluss auf die Bildqualität hat.

Ähnliche Beiträge