Gerade in den 90ern wurden die Teenager als Zielgruppe für das TV-Programm entdeckt und clevere Fernsehproduzenten entschieden außerdem, dass etwas Köpfchen und Drama nicht zu viel verlangt wäre.

Teenie-Serien sind heute die Grundlage der meisten Programme, in den 90ern musste man allerdings noch etwas suchen. Vielleicht sind gerade deshalb so viele große Serien entstanden, die auch heute noch zu den Glanzstücken des Fernsehens gehören. Die besten Vier habe ich hier aufgezählt:

4. Felicity

[youtube Hc4gL1zusoQ]

Die 98er Serie handelt von dem Lockenkopf Felicity, die nach einem Eintrag ihres Schwarms im Jahrbuch entscheidet, ihm nach New York hinter her zu ziehen, um die verpasste Gelegenheit, ihn kennen zu lernen, nach zu holen. Dabei findet sie natürlich nicht nur Ben, sondern auch sich.

3. Party of Five

[youtube TCNumbMqWjg]

94′ trat Neve Campbell als das bekannteste Gesicht der 90er in dieser Serie auf, die trotz schlechter Einschaltquoten von den Kritikern gepriesen wurde. Da wir auf Einschaltquoten eh nichts geben, können wir nostalgisch sinnieren, wie es Matthew Fox („Lost“) geschafft hat, fast unbemerkt in dieser Serie eine Hauptrolle zu spielen. In der Serie geht es übrigens um Geschwister (u.A. Campbell und Fox), die nach dem Tod ihrer Eltern ein neues Leben aufbauen müssen.

2. Dawson’s Creek

[youtube UaYYTAAWprg]

Teenager, die wie 50-Jährige Collegeprofessoren redeten, gut, die Dialoge waren etwas unrealistisch, behandelten dadurch aber auch das Zielpublikum nicht so, als wäre es zu dumm, die Sinnkrisen der großen Literaten und Philosophen nicht nach voll ziehen zu können. Obwohl später vor allem die Dreiecksbeziehung zwischen Dawson, Pacey und Joey (Katie Holmes) Hauptgrund war, die Serie zu gucken, war besonders Michelle Williams als die „rebellische“ Jen ein kleiner Vorgeschmack auf das, was sie später noch in Filmen wie „Brokeback Mountain“ leisten würde.

1. Willkommen im Leben

[youtube 6NDHvgKVU2Q]

94/95 war jeder in Claire Danes oder Jared Leto verknallt, aber abgesehen davon war „Willkommen im Leben“ auch deshalb so beliebt, weil es Tabu-Themen wie Kindesmissbrauch, Gewalt und Homophobie, etc. nicht nur in Spezialepisoden thematisierte und damit in ertragbaren Päckchen verpackte, die man am Ende wieder weg sperren konnte, sondern durchweg in die Leben der Protagonisten einwob.

Ähnliche Beiträge