Zum Glück müssen die deutschen Fans nach Ausstrahlung der letzten Folge von Staffel 6 diesmal nicht lange auf eine Fortsetzung warten. Bereits am 12. Januar geht es bei Pro7 weiter mit den „Desperate Housewives“. Neue Intrigen, Geheimnisse und Affären sind garantiert.

[youtube Gk10KSh7O8E]

Nachdem eine Weile davon die Rede war, die erfolgreiche ABC-Serie mit der 7. Staffel auslaufen zu lassen, sind mittlerweile die Pläne für mindestens zwei weitere Jahre ausgereift. Zwischenzeitlich sah es für die 6. Staffel quotenmäßig nicht allzu gut aus, doch die Serie erfreut sich weiterhin ausreichender Beliebtheit, und so sprach offenbar nichts gegen gut dotierte Vertragsverlängerungen.

Im Finale, das Pro7 am 22. Dezember zeigte, wurden wie gewohnt alte Geheimnisse aufgedeckt und neue eingeführt. Kyle MacLachlan wird es als Brees Ehemann Orson Hodge in der neuen Staffel nur noch kurz zu sehen geben, denn die Figur verschwindet. Dafür kehrt Paul Young zurück, Ehemann der zu Beginn der Serie verstorbenen Erzählerin Mary Alice und Mörder von Martha Huber. Was mag er wollen?

Doch wie immer sorgt auch eine neue Bewohnerin der Wisteria Lane für Aufruhr. Renee Perry, eine alte Freundin von Lynette, taucht unerwartet in Fairview auf und mietet das Haus von Edie Britt. Offenbar teilt sie ein Geheimnis mit Tom Scavo, von dem Lynette nie erfahren darf. Aber auch sonst erweist sich die neue Nachbarin als echtes Problem. Dargestellt wird sie von Vanessa Williams, Ex-Miss-America, R’n’B-Sängerin und eine der Hauptdarstellerinnen in „Ugly Betty“.

Doch noch ein weiteres Geheimnis zieht sich durch die 7. Staffel. Kurz vor ihrem Tod hatte eine Krankenschwester des Fairview Hospitals einem Priester gebeichtet, dass sie einst ein Kind kurz nach der Geburt vertauscht hat. Ist es etwa ein Sprößling der vier Housewives?

Ab 12. Januar, 20.15 Uhr gibt es Antworten, aber auch ganz sicher weitere neue Rätsel.

Ähnliche Beiträge