Morgen und übermorgen Abend ist es wieder jeweils ab 20:15 Uhr soweit, der Münchner Sender ProSieben versucht sich mal wieder im Mystery-Genre. Und ratet mal wo diesmal geheime Botschaften versteckt sind… Ja, in der Bibel… Was ganz Neues!

Aber es scheint die Menschen ja immer noch, oder immer wieder, zu begeistern. Spätestens nach Dan Browns „Sakrileg“ war die halbe Welt im Bann von Verschwörungstheorien und mystischem Firlefanz. Faszinierend!

Und all dem setzt vor allem ProSieben immer wieder eine Krone auf. Mit immer neuen schlechtgemachten Produktionen versucht der Sender auf den Mystery-Zug aufzspringen. Sei es nun „Das Jesusvideo“, „Das Blut der Tempelritter“ oder, dass meine absolute Lieblingsserie (!) „Galileo Mystery“ immer wieder sensationelle Erkenntnisse ans Tageslicht bringt…

Nun gibt es wieder ein ProSieben Mystery Retorte: „Der Bibelcode“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Drosnin. Dieser hatte 1997 behauptet, dass man mittels eines geheimen Codes der Bibel in die Zukunft sehen könnte. Wissenschaftler haben aber schnell beweisen können, dass man dies mit jedem andere beliebigen Buch auch kann. Toll!

In dem Film „Der Bibelcode“ geht es um die junge Polizistin Johanna, gespielt von Cosma Schiva Hagen, die von ihrem sterbenden Vater dessen Aufzeichnungen in die Hand gedrückt bekommt, mit den letzten dramatischen Worten: „Du musst… es verhindern… der Papst“. Johanna macht sich nun auf die Suche nach dem Mörder ihres Vaters, doch schnell steht sie selbst auf der Abschussliste.

Zusammen mit dem attraktiven Wissenschaftler Simon kommt sie dahinter, dass es den sagenumwobenen Bibelcode wirklich gibt und sie entschlüsseln ihn natürlich auch. Mit der Heiligen Schrift kann man wirklich die Zukunft der Menschheit voraussagen. Und alles läuft auf ein geplantes Attentat auf den Papst, gespielt von Joachim Fuchsberger 😉 , heraus. Eine actionreiche und spannende Jagd durch Europa und das Heilige Land beginnt…

Ob dies wirklich so spannend ist, wird sich zeigen. Wenn man solche Themen in Filme dieser Art als das sieht, was sie sind, nämlich ein Mystery-Thriller, kann das durchaus unterhaltsam sein. Man darf nur nicht alles glauben, was einem erzählt wird. Ob das nun die schlecht recherchierten und zusammengewürfelten Fakten eines Dan Brown oder eben „Der Bibelcode ist“…

Natürlich hängen sich meine Freunde von „Galileo Mystery“ am Montag auch direkt im Anschluss dran. Wird Aiman Abdallah in gestellten Szenen und natürlich ganz wissenschaftlich das Schicksal der Menscheit entschlüsseln und ihr Geschicke lenken? Er ist der wahre Auserwählte… 😀

Ähnliche Beiträge