Mit einem Schloß hat dieser gelungene Mix aus Crime und Comedy nichts zu tun. „Castle“ ist vielmehr der Name der Hauptfigur, einem Krimiautor, der unversehens selber in einen Mordfall hereingezogen wird und dabei Inspiration für eine neue Romanfigur findet. Kabel Eins zeigt die Serie, die in den USA bereits in der zweiten Staffel läuft, voraussichtlich im Frühjahr 2010.

Richard Castle hat eine blühende Fantasie und lebt gut davon, denn sie beschert ihm eine Reihe von Bestseller-Krimis. Da sich jedoch ein realer Killer eines seiner Bücher zum Vorbild nimmt, wird der Autor in die zugehörigen Ermittlungen einbezogen. Als er dabei die junge Ermittlerin Kate Beckett kennenlernt, kommt ihm eine zündende Idee: Kate soll als Vorbild für seine nächste Romanfigur dienen. Amüsante, spannende und selbstverständlich auch romantische Konflikte sind fortan vorprogrammiert.

In 16 Ländern ist die für den amerikanischen Sender ABC produzierte Serie bereits verkauft, und der Erfolg lässt die Fans auf eine Fortsetzung hoffen. Prominente Darsteller braucht es dazu nicht.

Ein besonders cleverer Schachzug der Macher: Ein von der Hauptfigur verfasster Roman mit dem Titel „Heat Wave“ wurde tatsächlich publiziert. Wöchentlich erscheinen Auszüge auf der Homepage des Senders. Wer das Buch jedoch zuende lesen will, muss es schon kaufen. Unter dem Pseudonym Richard Castle schreibt ein Ghostwriter.

Kabel Eins kündigt die Ausstrahlung der Serie für Anfang des Jahres an.

Ähnliche Beiträge