BBC will ab 2011 seine Sendungen weltweit online streamen. Bisher war der Luxus, einzelne Beiträge jederzeit abrufen zu können nur den Briten vorbehalten. Bald dürfen auch wir davon profitieren.

BBC gilt als Vorreiter für On-Demand-Dienste in Großbritannien und will damit bald auch weltweit Aufsehen erregen. Die Nachrichten, die Quizshow oder die Lieblingsserie jederzeit überall auf der Welt ansehen zu können, ist doch eine tolle Vorstellung, oder? Die globale Vernetzung schreitet voran und so sollten auch die Medienunternehmen sich an diese Entwicklungen anzupassen wissen.

BBC als Vorreiter für einen neuen Trend: On-Demand-Service

Auch in Deutschland gibt es im Internet bereits Angebote von TV-Sendern, die es ermöglichen bestimmte Sendungen online zu schauen, auch zeitversetzt zum eigentlichen Ausstrahlungstermin. Auf RTL Now kann man z.B. ausgewählte Serien für eine gewisse Zeit nach der TV-Ausstrahlung online schauen. Will man sie schon vor Erscheinung sehen oder etwas ganz bestimmtes schauen, muss man dafür bezahlen. Pay-TV übers Internet quasi.

Die öffentlich-rechlichen Sender ARD und ZDF verfügen über ähnliche Internetarchive, deren Nutzung allerdings kostenfrei ist. Wozu zahlen wir schließlich Rundfunkgebühren? Trotzdem ist immer nur eine Auswahl des gesamten Programmes im Internet verfügbar.

BBC ist mit seinem iPlayer unseren Sendern einen Schritt voraus. Er läuft auf sämtlichen Plattformen und macht es daher möglich die Lieblingsserie auch auf das Smartphone, den Tablet PC oder die Spielekonsole zu streamen. Mittlerweile gibt es sogar Internet fähige Fernseher, die die Verbindung zum BBC iPlayer direkt unterstützen.

Wird der BBC iPlayer kostenpflichtig?

Ab 2011 sollen auch wir Zugriff auf den BBC iPlayer bekommen, der uns bis jetzt noch verwehrt wurde. Der On-Demand-Dienst soll für ein weltweites Publikum verfügbar gemacht werden. Unklar ist nur, ob der Service uns etwas kosten wird. BBC kämpft momentan um die Erlaubnis den iPlayer durch Werbung finanzieren zu dürfen. Wird dieser Plan vereitelt müssen wir mit Gebühren für das Online Fernsehen rechnen.

[youtube YkpXZZKxlE8]

Ähnliche Beiträge