Gestern abend war es soweit: Das große Finale von Popstars stieg und die Mädels von Queensberry bekamen ihre neue Kollegin. Und alles kam, wie es kommen musste…

Es war eine Show ohne große Überraschungen. Wie das sogenannte „Popstars-Skandalvideo“ (wirklich ein toller PR-Gag von ProSieben) und auch andere Blogs bereits vermuteten bzw. ausplauderten, wurde Antonella nach Gabby zum vierten Mitglied der Königsbeeren.

[youtube ToXt0qedD-4&feature=related]

KayKay flog als erste und wurde groß beheult. Patricia verlor dann gegen Antonella und wurde einfach so von der Bühne gezerrt, ohne Abschied, ohne Highlights. Eben der undankbare zweite Platz.

Und auch die Performances konnten zum größten Teil langweiliger nicht sein. Die Sendung begann und hörte mit dem selben Lied auf, ihrer neuen Single „No Smoke“, die Mädels wurden direkt verglichen, indem die Band zweimal hintereinander den selben Song, „Can’t stop feeling“, nur eben einmal mit Patricia und einmal Antonella, performte und dabei genau bewies wie austauschbar die Mädels und auch eben die Branche ist, und als Einzelauftritt durften die Mädchen dann noch die Songs singen, die man in der laufenden Staffel bereits von ihnen gehört hatte. Promotion deluxe…

Naja, nun ist auf jeden Fall die Band komplett, Popstars hat ein Ende und wir warten alle gespannt (*gähn* 😉 ) auf die nächsten Retortenküken von GNTM und DSDS im Januar.

Und irgendwie haben mir die Mädels dann am Ende leid getan, denn für sie ging ein Traum in Erfüllung, sie haben alles gegeben und sich zurecht gefreut. Doch nun landen sie in einem Business, das sie schneller verheizen wird als ihnen lieb ist und ihre Träume werden zusammen mit ihrer „künstlerischen“ Individualität in der Luft zerplatzen.

Ähnliche Beiträge